Ich habe diese Form von Meditation, in der die Farbe im Vordergrund steht, vor vielen Jahren kennen gelernt und als sehr wohltuend erfahren und festgestellt, dass sie mir hilft heraus zu finden, welche Farben ich für ein Malthema bevorzuge, welche imaginären Bilder in mir schlummern, wie ich Bilder abstrahieren kann. Als ich mich dann 1998 als freie Künstlerin selbständig machte und anfing Andere zum Malen anzuleiten, entdeckte ich, dass die Konzentration bei den Teilnehmer*innen nach so einer Fantasiereise enorm anstieg und sie viel ruhiger und zielstrebiger ihre Bilder zu malen begannen. Auch in der Arbeit mit Kindern haben sich dann diese Fantasiereisen bewährt. Zuerst gab immer ein Kichern, wenn ich sie aufgeforderte, die Augen zu schließen, aber bei den nächsten Maltreffen verlangten sie eine Wiederholung und neue Fantasiereisen. Ich habe mich dann intensiv mit Farbtheorien und Farbenpsychologie auseinander gesetzt und bin immer noch dabei meine Meditationen neu zu entwerfen. Licht, und damit auch die Regenbogen-Farben, die im weißen Licht der Sonne enthalten sind, haben auf unser körperliches und seelisches Befinden einen großen Einfluss. Farben wirken zurück auf unseren Körper, die Seele und den Geist. Seit Urzeiten bringen die Menschen Licht und Leben in eine ursächliche Beziehung. Licht war und ist in allen Religionen ein göttliches Zeichen oder das Göttliche selbst. Ohne Licht gäbe es keine Farbe. Licht und Farbe bilden eine Einheit. Farben sind lebendige Kräfte, Quellen der Stärkung wenn wir sie richtig nutzen. Man kann die sieben Farben des Sonnenspektrums auf den menschlichen Körper übertragen und von unten nach oben anordnen, von Rot im Genitalbereich bis zu Violett am Scheitel. Eine der schönsten und eindrucksvollsten Naturerscheinungen ist der Regenbogen mit seinen sieben Spektralfarben: Das Geheimnis des Regenbogens ist in uns allen, denn auch der Mensch hat in jeder Zelle seines Körpers diese Farbigkeit in Form feinster Sonnenkräfte in sich. Darum will ich heute mit euch diesen Regenbogen mit all unseren Sinnen erfahren. Machen wir vorher eine kleine Entspannungsübung: Atme tief ein und aus, Fühle wo du verspannt bist und lass beim Atmen alle Anspannung hinausströmt. Stell dir vor das goldenes Sonnenlicht durch dich hindurch strömt. Dann stell dir vor, dass du beim Einatmen sanft hochgehoben und beim Ausatmen weit weggetragen wirst. Regenbogenfantasie Ein Sommernachmittag, es hat gewittert, der Regen ist vorbei, die Luft ist feucht, erfrischend, aber der Himmel erscheint noch finster. Plötzlich reißen die Wolk im Westen auf und die Sonne bricht durch, bringt neuen Glanz über die Erde. Es ist als sei die Welt neu geschaffen. Du riechst den Duft der feuchten Erde. Auf dem Gras glitzern die letzten Regentropfen. Da erscheint ein großer herrlicher Regenbogen vor der dunklen Wolkenwand im Osten. Wie eine riesige Himmelsbrücke wölbt er sich von einem Ende zum anderen. Du versuchst die leuchtenden Farben mit den Augen und all deinen Sinnen aufzunehmen. Wandere mit mir durch die Farben und lausche auf die Bilder und die feinen sanften Klänge die du mit ihnen verbindest. Der oberste Bogen ist Rot. Tauche ein in eine gläserne rote Farbenwelt, schau tief in das Rot hinein. Lass dich einhüllen von der warmen Farbe. Welche roten Früchte schmeckst du, wenn du an Rot denkst? …… Schau über eine Wiese mit vielen roten Mohnblumen, die sich leicht im Wind bewegen. Eine Farbe die immer in Bewegung ist. Pflücke dir eine Blume ab und betrachte sie in deiner Hand. Die zarten seidigen Blätter haben ein gelbliches Rot und eine Struktur, als seien sie zerknittert. Im Sonnenlicht erscheinen die Blütenblätter hellrot, transparent, verletzlich. Spüre die Kraft dieser Farbe. Lass das Rot durch deinen Körper strömen, sie scheint ihn lebendig zu machen……Wandere weiter in deinem Regenbogen, lass das Rot gelblicher werden und tauche ein in Orange… Atme tief ein und spüre die wärmende Sonne im Orange, den Duft reifer Früchte, südliche Landschaften. Sie scheint alles Andere zu verdrängen…. Wenn dir das Orange zu intensiv ist, dann denke an Aprikosen oder die feine Pfirsichfarbe. Eine Farbe die wohl tut, weil sie alle Konflikte entspannt, leicht und heiter die frohe Seite des Lebens zeigt…Du kannst jetzt ganz zufrieden die orangefarbene untergehende Sonne betrachten. Genieße einen Sonnenuntergang am See, schau wie die Sonne sich im Wasser spiegelt, wie sich die weißen Wolken in Orange verwandeln und der ganze Himmel in einem herrlichen Lichtstrahl erstrahlt… Während die Sonne in deiner Fantasie untergeht wanderst du weiter auf deinem Regenbogen in die Farbe Gelb. Lass das Gelb leicht und sanft durch dein Wesen fließen. Es zittert im Licht wie ein hellgelber Zitronenfalter…… Das Gelb wird intensiver und verbindet sich mit dem satten Gelb des Löwenzahns, der um dich herum auf der Wiese wächst. Du nimmst dieses warme Gelb auf und lässt es durch deinen Körper strömen. In der Ferne siehst du ein Sonnenblumenfeld, Schau wie die Sonnenblumen den ganzen Tag ihre Köpfe dem Sonnenlicht zuwenden, die Kraft der Sonne auftanken…. Jetzt gib dem Gelb einen Stich ins Grüne und vor deinen Augen entstehen weite Rapsfelder, gelbe Rapsfelder soweit das Auge reicht… Nun musst du nur noch einen kleinen Schritt auf deinem Regenbogen machen und du bist im Grün. Frühling, es grünt, Knospen, jungfräuliche Natur. Ein freudiges Gefühl stellt sich ein, wenn du daran denkst….. Dein Spaziergang führt dich durch die Natur, du siehst Bäume und Büsche in lichtem Frühlingsgrün. Birken am Wegrand lässen ihr zartes Grün im Wind wehen, Du riechst die Frische dieser jungen Blätter. …. Du fühlst grünes Moos unter dir. Tief sinken deine Füße in dem grünen Teppich ein… Das Grün wird dichter und dunkler und du läufst durch einem schattigen Wald mit blaugrünen Tannen, auch hier wieder ein herrlicher Geruch…. Das Grün wird wieder heller und es mischt sich etwas Blau dazu und du schaust auf eine türkisfarbene Lagune. Frische erfüllt dich. Das Türkis macht dich wach und klar… Immer blauer wird das Wasser und du träumst dich zum weiten blauen Meer, über bewegte Wellen bis zum Horizont… Ein Himmelsblau wölbt sich über dir. Berauscht schwebst du in verschiedenen Blautönen des Himmels. Dein Geist kann sich ausdehnen. Mit jedem Atemzug atmest du Weite und Freiheit ein…. Ferne Lichter und damit andere Farben mischen sich ins Blau und du erlebst Indigoblau, ein wohltuender Klang erfüllte die Luft…… Ein wenig Rot mischt sich nun unter das Blau, mystisch, geheimnisvoll schaust du ins Nachtblau und darin funkelnde Sterne. Wie ein violetter Samtmantel legt sich die Nacht behütend um dich…. Geheimnisvolles Leuchten entsteht im Violett und du spürst geistigen Frieden und tiefe Stille….. Aber schon erscheint ein zartes Violett und mit Neugier erwartest du den neuen Tag… Ein neuer Tag mit dem Duft von Lavendel. Ein Violett das verzaubern kann…. Ein helles Rosa kündigt den frühen Morgen an… und damit das Ende vom Regenbogen….. Du sitzt wieder im blendend weißen Tageslicht, der Regenbogen am Himmel ist verblichen und du genießt die Sonnenstrahlen… Du hast Farben aufgetankt. Frieden hat sich in deinem Herzen ausgebreitet. Mit dieser frohen Stimmung kommst du wieder in der Gegenwart an. Du bist voller frischer Energie und streckst dich ein wenig…. Nach Grün mein Herz verlangt….. Im März möchte ich über die Sehnsüchte nach Grün die und im Wirkung von Grün auf unsere Seele erzählen.